Freiflächenheizungen

Freiflächenheizung
Estrich, Sand und Beton

300 W/m² | 400 V

Für die zuverlässige Beseitigung von Schnee und Eis auf Wegen, Rampen, Einfahrten und anderen Flächen: Freiflächenheizungen von EHC sind komfortabel zu verlegen und in drei an den gewünschten Untergrund angepassten Ausführungen erhältlich: Estrich,Sand und Beton .

Technische Daten
Produktvorteile
Datenblatt Download
Technische Daten
Nennspannung:
400 Volt
Leistung300 W/m²
Kaltanschlussleitung12 m
Mindestverlegetemperatur5 °C
Biegeradiusmin. 40 mm
Widerstandstoleranz
-5 % / +10 %
Lieferbreite0,80m
Berechnungsbreite0,88 m
Produktvorteile
  • bieten mehr Sicherheit auf Gehwegen, Rampen und anderen Verkehrsflächen
  • sorgen für das Abtauen von Schnee und Eis, verhindern Schnee- und Eisflächen
  • robuste Heizmatten zur einfachen Verlegung in Estrich, Sand und Beton

Freiflächenheizung Gussasphalt

300 W/m² | 400 V

Für die zuverlässige Beseitigung von Schnee und Eis auf Wegen, Rampen, Einfahrten und anderen Flächen: Gussasphaltheizungen von EHC sind komfortabel zu verlegen und speziell an die hohen Temperaturen bei der Verarbeitung von Asphalt angepasst.

Technische Daten
Produktvorteile
Datenblatt Download
Technische Daten
Nennspannung:
400 Volt
Leistung300 W/m²
Kaltanschlussleitung2 x 12 m
Mindestverlegetemperatur5 °C
Biegeradiusmin. 40 mm
Widerstandstoleranz
-5 % / +10 %
Lieferbreite0,90 m
Berechnungsbreite0,88 m
Produktvorteile
  • bieten mehr Sicherheit auf Gehwegen, Rampen und anderen Verkehrsflächen
  • sorgen für das Abtauen von Schnee und Eis, verhindern Schnee- und Eisflächen
  • robuste Heizmatten zur einfachen Verlegung in Gussasphalt

Freiflächenheizungen – Zubehör

Eis- und Schneemelder Grundgerät Modell 1873-ESM

Technische Daten
Produktvorteile
Technische Daten
Nennspannung230 V +10% / -15%, 50 Hz
zulässiger Spannungsbereich195 V bis 253 V
Leistungsaufnahme3 VA bzw. max. 12 VA während der Feuchtemessung
Leistungsrelais16 A bei Nennspannung
MeldeausgangMelderelais (Wechsler),
2 A bei 230 V AC
Sensortypentekmar 3354, 3356
tekmar 3355
(bei Gerätetausch
mit Adapter)
Fühlertypentekmar Serie 31, z.B. 3154
Messbereich-30 °C bis +80 °C
KommunikationTGN-Bus
(tekmar-Geräte-Netzwerk)
GehäuseReiheneinbaugehäuse 3 TE (nach DIN 43880)
BefestigungTragschiene TH-35
(nach DIN EN 60715)
SchutzartIP 20 (nach EN 60529)
SchutzklasseII bei entsprechendem Einbau
Betriebs- /
Lager-temperatur
-15 °C bis +40 °C /
-20 °C bis +70 °C
Gewichtca. 0,25 kg
Produktvorteile
  • Der Eis- und Schneemelder 1873 ist ein Einkanal-Grundgerät, das für alle Anwendungen im Bereich Eis- und Schneemeldung einsetzbar ist.
  • Mit dem Erweiterungsgerät 1875 und den Gateways 1880 ist er ausbaubar zu Multifunktions-Anlagen mit bis zu 8 Sensor/Heizkanälen und Internet/GLT-Anbindung.
  • Die Bedienung und Einstellung erfolgt über ein beleuchtetes Touch-Grafik-Display, über das auch die weiteren Geräte in einer Anlage parametriert werden können.
  • Das mehrsprachige Menü mit 3-stufigem Passwortschutz passt sich automatisch an die jeweils ausgewählte Konfiguration (Einzelgerät, Gateway-Anlage oder Mehrkanalsystem) an.
  • Neben den Basisfunktionen des Eismeldekanals verfügt der 1873 über eine Zonenverwaltung, mit der der eigene Kanal und die Eismeldekanäle der Erweiterungsgeräte über optionale Funktionen in bis zu 4 Zonen zentral gesteuert werden können.
  • Ein umfangreiches Alarmmanagement überprüft sowohl die internen Gerätefunktionen als auch die der angeschlossenen Sensoren.
  • Weiterhin kann die Funktion des Heizrelais und eines nachgeschalteten Schützes überwacht werden.

Eis- und Schneemelder Erweiterungsgerät Modell 1875-ESM

Technische Daten
Technische Daten
Nennspannung230 V +10% / -15%, 50 Hz
zulässiger Spannungsbereich195 V bis 253 V
Leistungsaufnahme3 VA bzw. max. 12 VA während der Feuchtemessung
Leistungsrelais16 A bei Nennspannung
Sensortypentekmar 3354, 3356
tekmar 3355
(bei Gerätetausch
mit Adapter)
Fühlertypentekmar Serie 31, z.B. 3154
Messbereich-30 °C bis +80 °C
KommunikationTGN-Bus
(tekmar-Geräte-Netzwerk)
GehäuseReiheneinbaugehäuse 3 TE (nach DIN 43880)
BefestigungTragschiene TH-35
(nach DIN EN 60715)
SchutzartIP 20 (nach EN 60529)
SchutzklasseII bei entsprechendem Einbau
Betriebs- /
Lager-temperatur
-15 °C bis +40 °C /
-20 °C bis +70 °C
Gewichtca. 0,20 kg

Gateway Internet Modell 1880/WLAN-GWI  (Patch/WLAN)

Technische Daten
Produktvorteile
Technische Daten
Nennspannung230 V~, 50 Hz
zulässiger Spannungsbereich207 V bis 253 V
Leistungsaufnahmemax. 5 VA
Eingänge2x S0 für elektronische Verbrauchszähler
KommunikationProtokoll TCP/IP zum lokalen Internet-Router

Ethernet-Anschluss (RJ45)

WLAN-Modul (Antennenbuchse,
nur 1880/WLAN)

TGN-Bus zum Steuergerät

Mini-USB zum Laptop/PC
WLAN (nur 1880/WLAN)Konformität: 2,4 Ghz IEEE 802.11.b/g/n
AntenneExtern über UFL-Buchse
Sendeleistung+18,5 dBm mit 802.11b
Empfangsempfindlichkeit-96 dBm
SicherheitWEP, WPA, WPA2
SchutzartIP 20 (nach EN 60529)
SchutzklasseII bei entsprechendem Einbau
GehäuseReiheneinbaugehäuse 3 TE (nach DIN 43880)
BefestigungTragschiene TH-35
(nach DIN EN 60715)
Betriebs- /
Lager-temperatur
-15 °C bis +40 °C /
-20 °C bis +70 °C
Gewichtca. 0,25 kg
Produktvorteile
  • Das Erweiterungsgerät 1875 erlaubt in Verbindung mit einem Grundgerät 1873 den modularen Aufbau von Mehrkanal-Anlagen mit bis zu 8 Eismeldekanälen.
  • Hierbei erfolgt die Bedienung und Einstellung des 1875 über das Touch-Grafikdisplay des 1873.
  • Der Eismeldekanal des 1875 kann in die Zonenverwaltung des 1873 eingebunden werden und hat so die Möglichkeit an allen Steuerfunktionen innerhalb einer Anlage teilzunehmen.
  • Dies gilt ebenso für das Alarmmanagement und die Gateway Funktionen zum Internet oder zur GLT.

Antenne WLAN Modell 9681

Technische Daten
Produktvorteile
Technische Daten
MaßeD 50 mm, H 220 mm
Frequenzband2450 MHz
Anschlusskabel3 m
SteckverbinderRP-SMA
Produktvorteile
  • Funkantenne für WLAN-Gateway mit Magnethalterung und schwenkbarem Antennenstab.

Eis- und Schneemelder Einzelgerät Modell 1872-ESM

Technische Daten
Produktvorteile
Technische Daten
Nennspannung230 V +10% / -15%, 50 Hz
zulässiger Spannungsbereich195 V bis 253 V
Leistungsaufnahme3 W bzw. max. 10 W
während der Feuchtemessung
Leistungsrelais16 A bei Nennspannung
Sensortyptekmar 3356
Messbereich-30 °C bis +75 °C
GehäuseReiheneinbaugehäuse 3 TE (nach DIN 43880)
BefestigungTragschiene TH-35
(nach DIN EN 60715)
SchutzartIP 20 (nach EN 60529)
SchutzklasseII bei entsprechendem Einbau
Betriebs- /
Lager-temperatur
-15 °C bis +40 °C /
-20 °C bis +70 °C
Gewichtca. 0,20 kg
Produktvorteile
  • Der Eis- und Schneemelder 1872 ist als Einstiegsmodell insbesondere für die Steuerung für kleine bis mittlere elektrische Freiflächen-Anlagen mit einem Temperatur- und Feuchtesensor 3356 und einem Heizkreis prädestiniert.
  • Eine unkomplizierte Inbetriebnahme wird durch nur zwei Drehsteller für die Aktivierungstemperatur und die Feuchteschwelle erreicht.
  • Weitere Funktionsparameter wie untere Abschalttemperatur, Mindest- und Nachheizzeit sind bei Bedarf über einen Parametriermodus einstellbar.
  • Für die Betriebsanzeige sorgen zwei Dreifarben-LEDs.

Temperatur- und Feuchtesensor Fläche Modell 3356-6M

Technische Daten
Produktvorteile
Technische Daten
MaßeD 68 mm, H 31 mm (Kabelführung zur Seite)
D 68 mm, H 65 mm (Kabelführung von unten)
Kabelanschlusswahlweise zur Seite
oder nach unten
Belastbarkeit20 kN (in Anlehnung an
DIN EN 60598-2-12)
AnschlusskabelLiYw11Y, 4 x 0,5 mm²,
mikroben- und ölbeständig, längswasserdicht
Temperaturbereich- 30° C bis + 75° C
Feuchtemessung- 20° C bis + 30° C
SchutzartIP 68
Produktvorteile
  • Bodensensor für die kombinierte Messung von Temperatur- und Feuchtewerten in befahrbaren oder begehbaren Freiflächen.
  • Robuste Ausführung aus Messing, voll vergossen. Sehr geringe Bauhöhe, daher besonders geeignet für Treppen, Terrassen usw.
  • Das Anschlusskabel kann wahlweise nach unten oder zur Seite herausgeführt werden.
Menü